Sorgen kann man teilen. 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123 Ihr Anruf ist kostenfrei.

Presseinfos

 

Hinweis auf die TelefonSeelsorge

Wenn Sie unter einen Pressebeitrag einen Hinweis zu unserem Angebot platzieren möchten, können wir folgende Formulierungen anbieten:

"Wenn Sie sich selbst mit dem Gedanken der Selbsttötung tragen, sprechen Sie mit der TelefonSeelsorge. Telefonisch unter 0800/1110111 oder 0800/1110222, per Mail oder Chat unter www.telefonseelsorge.de und in einigen Städten vor Ort können Sie mit versierten Seelsorger*innen und Berater*innen über Auswege sprechen."

Alternativ:

"Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge ( www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben."

Veranstaltungshinweis

Die TelefonSeelsorge wird auf dem Patientenkongress am 21. und 22.09.2019 in Leipzig vertreten sein:

Depression kann jeden treffen - und dennoch wird zu wenig über die unterschätzte Volkskrankheit gesprochen. Das Wissen überSymptome und Behandlung ist gering. Daher unterstützen wir als Aussteller den 5. Deutschen Patientenkongress Depression am 21. und 22. September 2019 im Gewandhaus zu Leipzig. Die von @Stiftung Deutsche Depressionshilfe und @Deutsche Depressionsliga e.V. ausgerichtete Veranstaltung bietet neben dem vielfältigen Kongressprogramm unter der Moderation von Harald Schmidt auch eine Ausstellerstraße mit umfänglichen Hilfsangeboten und vor allem viel Raum für intensiven Austausch. Mit dabei sind neben erfahrenen Betroffenen, Angehörigen und Experten auch starke prominente Botschafter wie Torsten Sträter, Victoria v. Violence, Simon Licht und Walter Kohl, um der leisen Erkrankung eine Stimme zu geben.

Sehen wir uns in Leipzig? Melden Sie sich jetzt an:

www.deutsche-depressionshilfe.de/patientenkongress-2019

 

Pressemeldungen

Downloads

 

Kontakt

Die TelefonSeelsorge ist bundesweit organisiert mit 105 kompetenten, unabhängigen Regionalstellen vor Ort. Für eine regionale Berichterstattung stehen Ihnen die Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Die Kontaktadressen entnehmen Sie dieser Homepage.
–> TelefonSeelsorge vor Ort

Für überregionale Pressearbeit können Sie gerne die Pressestelle der TelefonSeelsorge in Bonn kontaktieren:

Pressestelle der TelefonSeelsorge
Astrid Fischer
Heinrich-Brüning-Str. 9
53113 Bonn

0228 / 260 00 166
presse@telefonseelsorge.de

 

Statistische Daten und weitere Details finden Sie auch unter Hintergründe auf dieser Homepage.

Die TelefonSeelsorge hat aus Kostengründen keinen Ausschnittdienst engagiert.
Wir freuen uns deshalb über die Zusendung von Belegen an presse@telefonseelsorge.de